Service

Förderung von Hackgut-, Pellets- und Scheitholzanlagen

Seit 01.01.2004 gibt es die Möglichkeit, um Förderung von Hackgut-, Pellets- und Scheitholzanlagen anzusuchen.

Wie bei den anderen Alternativenergien ist auch hier zuerst die Förderung des Landes OÖ zu beantragen. Nach gewährter Förderung durch das Land OÖ kann um eine finanzielle Unterstützung bei der Marktgemeinde Asten angesucht werden.

Grundsätzlich beträgt die Förderhöhe 25 % der gewährten Landesförderung, bzw. der Höchstsatz beträgt € 440,00.

 

Als Zusatz für alle Arten der Förderungen der Marktgemeinde Asten gilt:

Es werden nur Privatpersonen (keine selbständigen Unternehmer oder Behörden) als Antragsteller gefördert
und die Abteilung für Umweltangelegenheiten (der Umweltausschuss) behält sich vor, über die Bewilligung der Förderungen zu entscheiden.

Zuständig

Johanna Glaser

Formulare

Allgemeine Formulare
Antrag auf Förderung von Hackgut-, Pellets-, und Scheitholzanlagen

< zurück